Suche
  • Alexandra Woiwod

Was ist eine Schufa BonitätsAuskunft?

Aktualisiert: Apr 11

In den unterschiedlichsten Lebenssituationen benötigen Menschen eine SCHUFA-Bonitätsauskunft. Der wohl häufigste Grund ist der Umzug, bei dem der Vermieter die Zahlungsfähigkeit und Verlässlichkeit seines potenziellen Mieters prüfen will. Doch auch in anderen Situationen mit einem Geschäftspartner kann die Schufa Auskunft sinnvoll sein, um Vertrauen aufzubauen. Zudem wird bei negativer Bonität besonders häufig nach der Schufa gefragt, um eine detaillierte Auskunft zu erhalten.


Dabei stellt die Schufa Bonitätsauskunft gegen eine Gebühr von knapp 30 Euro ein Zertifikat aus, welches die finanzielle Zuverlässigkeit im Detail dokumentiert. Es handelt sich dabei um ein Original-Zertifikat der SCHUFA Holding AG mit einigen Sicherheitsmerkmalen, wie einem Hologrammstreifen und dem SCHUFA-Sigel. Durch unterschiedliche Werte und Scores erhält man direkt einen Überblick über die Verlässlichkeit und kann anhand von Prognosen die zukünftige Zahlungsmoral besser einschätzen. Dies ist für Vermieter und andere Geschäftspartner sehr wichtig, da diese nicht selten von den Zahlungen abhängig sind.

Damit es bei der Schufa Bonitätsauskunft kein böses Erwachen gibt, solltest Du einige Punkte stets beachten. Dazu zählt vor allem die pünktliche Bezahlung von Rechnungen und Gebühren sowie Zins- und Abo-Kosten. Solltest Du dennoch Mal eine Frist versäumen und ein Informations- oder Mahnschreiben erhalten, dann solltest Du darauf am besten immer schriftlich antworten. Setze deine Geschäftspartner dabei immer in Kenntnis und zeige ihnen, dass man sich auf Dich verlassen kann. Wenn Du diese Punkte beachtest, steht einer positiven Schufa Bonitätsauskunft nichts mehr im Weg!


Wenn Du für Deinen Vermieter oder andere Geschäftspartner eine Bonitätsauskunft benötigst, ist das kein Problem. Hier kannst Du sie ganz einfach über unseren Link beantragen: SCHUFA-Bonitätsauskunft


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen